Gletscherschmelzvorgänge in den Stubaier Alpen

Die Klimaerwärmung ist nicht erst seit Fridays For Future ein aktuelles, brisantes Thema und Land auf und Land ab in aller Munde. Beispielsweise zählt einer der kältesten Orte unseres blauen Planeten, die Arktis, seit Jahrzehnten zu einer der sich am stärksten erwärmenden Regionen.
Dieser Trend lässt sich auch direkt vor unserer Haustür erkennen. So ist auch das „ewige Eis“ der Stubaier Alpen seit geraumer Zeit einem stetigen Wandel unterworfen. Die Abnahme der Eismassen der dortigen Gletscher sorgt dabei nicht nur Naturschützer und Alpinisten, sondern weckt auch das Interesse von Geodäten. Bericht

#netzwerkgeodaesiebw wird größer

Am 31. Januar 2020 durften 33 Auszubildende im Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung ihre Zeugnisse für die bestandene Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Vermessungstechnikerin / Vermessungstechniker im Empfang nehmen. Gute Leistungen in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb sind für die Auszubildenden Voraussetzungen, um ihre Abschlussprüfung vorzeitig ablegen zu dürfen. Sie starten nun ein halbes Jahr früher als der restliche Ausbildungsjahrgang in den Beruf oder beginnen ein Studium.

Nach kurzweiligen Grußworten vom stellvertretenden Präsidenten des LGL Robert Jakob und dem Verbände-Vertreter Günter Littau (abv) wurden den sichtlich stolzen Nachwuchsgeodätinnen und Nachwuchsgeodäten ihre Zeugnisse übergeben. Diesen feierlichen Rahmen im Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung nutzten die baden-württembergischen Geodäsieverbände, um den mit 200 € dotierten Verbändepreis an den Prüfungsbesten zu vergeben. Andreas Fischer vom Landkreis Emmendingen wurde für sein herausragendes Prüfungsergebnis gewürdigt.

Wir möchten an dieser Stelle allen „neuen“ Vermessungstechnikerinnen und Vermessungstechniker herzlich zu ihrem Abschluss gratulieren und wünschen allen einen guten Start in das Berufsleben. Die baden-württembergische "Geodäsie"-Familie begrüßt euch herzlich. Bericht

Heidelberger 3D-Stadtmodell

Die Bezirksgruppe Rhein-Neckar startete ins neue Jahrzehnt mit einem Fachvortrag zum 3D-Stadtmodell Heidelberg. Im Anschluss fand die Mitgliederversammlung statt. Bericht

Geoinformationen in Kommunen

Am 29.11.2019 erfuhr die Bezirksgruppe Breisgau-Ortenau einiges Interessantes zum „Einsatz von Geoinformationen in Kommunen am Beispiel der Stadt Offenburg“ Anschließend fand die Mitgliederversammlung der Bezirksgruppe statt. Bericht

Vernetzungsabend an der HFT

Die Studierenden aus den Erst-, Zweit- und Drittsemestern des Studienganges „Vermessung und Geoinformatik“ der HFT Stuttgart nutzen die gesellige Atmosphäre des Vernetzungsabend zum gegenseitigen Austausch über das Studium. Bericht

Besuch der Stuttgarter Börse

Die Stuttgarter Börse ist eine von sieben Börsen, an denen Wertpapierhandel betrieben wird. Wie dieser im Einzelnen funktioniert, haben die Gäste am 27.11.2019 erfahren. Bericht

Rätsel im DVW-Mitteilungsheft

Die Schriftstellerinnen Cornelia Funke und Sybille Hein schreiben in Ihrem Buch Die Glücksfee:
„Es gibt auf der ganzen Welt dreitausenddreihundertdreiunddreißig Glücksfeen. So ungefähr.“
Bei der Ziehung der aktuellen Gewinner des Preisrätsels (Mitteilungsheft 2/2019) waren davon sechs anwesend. Das Lokale Organisationsteam der INTERGEO Stuttgart 2019 zog als letzte „Amtshandlung“ die Namen der glücklichen Gewinner, die sich nun über eine DVW-Tasse „Edition 2019“ freuen.
Die richtige Lösung des Gewinnspiels lautete: Egbert Theodor Harbert.
Die Gewinner wurden benachrichtigt.Bericht

Werde Mitglied beim DVW Baden-Württemberg e.V. und du kannst in Zukunft auch an den Rätseln teilnehmen. Den Mitgliedsantrag gibt es hier.

Werksführung bei John Deere in Mannheim

Bei der Werksbesichtigung der Firma John Deere in Mannheim wurde deutlich, wie präzise und perfekt abgestimmt die Prozesse in der Just-In-Time-Produktion ablaufen. Den ausführlichen Bericht lesen Sie bitte hier.

2. Come-Together auf dem DVW-Messestand mit großer Resonanz

Der DVW Baden-Württemberg e.V. veranstaltete im Rahmen der InterGEO am Messe-Mittwoch sein 2. Come-Together. Weit über 100 Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, von Behörden und Verbänden aus unserem "Ländle" nutzen die Gelegenheit zum geselligen Verweilen, Netzwerken und Austauschen. Bericht

 

Auslandssemester am Politecnico di Milano

Janine Florath studiert am KIT in Karlsruhe Geodäsie und Geoinformtik im Maserstudiengang. Ein Auslandssemester verbrachte sie am Politecnico di Milanao und berichtet hier darüber. Der DVW Baden-Württemberg e.V. unterstützte den lehrreichen Auslandsaufenthalt.

aktuelle Trends und Zukunftsperspektiven der GIS-Branche

Wie die Baral Geohaus Consulting AG zu einem führenden GIS-Applikationshaus in Baden-Württemberg wurde und wie sich die aktuellen Trends und Zukunftsperspektiven in der GIS-Branche gestalten, stellte Wilfried Gekeler - Vorstand der AG - am 25.07.2019 der Bezirksgruppe Tübingen und ihren Gästen vor. Bericht

ICE Strecke Ulm-Wendlingen

Die intermetric GmbH führt die Vermessungsarbeiten zum Einbau der festen Fahrbahn im Albabstiegstunnel durch. Die Bezirksgruppe Ulm erhielt detailierte Einblicke in die Arbeitsprozesse und besichtigte die Arbeiten vor Ort. Bericht

Achtung: Ansteckungsgefahr! - Turmfieber

Die Exkursion der Bezirksgruppen Bodensee, Oberland und Rottweil führte am 23.07.2019 in luftige Höhen. Moderne Aufzugstechnik im Testturm von Thyssenkrupp und am späten Nachmittag ein Blick in den historischen Lembergturm. Bericht

Am Nullpunkt - Exkursion nach Amsterdam

Alles auf Null. Studierende des Studiengangs Vermessung & Geoinformatik der Hochschule für Technik in Stuttgart besuchten den Amsterdamer Pegel. Die Erlebnisse der Studienreise sind hier zusammengefasst.