Nachwuchs-Forum „Kompetent in den Beruf“

Der DVW Baden-Württemberg e.V. veranstaltete am 25. Juni 2020 zusammen mit der Lehreinheit „Geodäsie und Geoinformatik“ des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) das erste DVW-Nachwuchs-Forum „Kompetent in den Beruf“. Ziel war der Austausch zwischen Studierenden, jungen Berufseinsteiger*innen und erfahrenen Geodät*innen über berufsqualifizierende Kompetenzen von Absolvent*innen.
Das Format fand als Online-Veranstaltung statt - ein voller Erfolg. Bericht

#netzwerkgeodaesiebw wächst

Am 31.07.2020 haben über 100 Auszubildende in Baden-Württemberg ihre Ausbildung zur Vermessungstechnikerin / Vermessungstechniker erfolgreich abgeschlossen. Wir gratulieren herzlich zur bestandenen Prüfung und wünschen einen guten Start in das Berufsleben.
Die "Geodäsie"-Familie begrüßt sie herzlich im #netzwerkgeodäsie. Bericht

Aktionswoche Geodäsie 2020

 2020 ist ein besonderes Jahr, dessen Auswirkungen in alle Bereich der Gesellschaft zu spüren sind. Aufgrund der vielfältigen und wichtigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wurden Seitens der Schulen alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen bis zum Ende des Schuljahres abgesagt. Geplante und heiß begehrte Aktivitäten, darunter auch die zentrale Veranstaltung in Freiburg, mussten leider entfallen. Die Aktionswoche Geodäsie 2020 kann aber dennoch auf interessante öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen zurückblicken. Bericht

Das Land der (un-)begrenzten Möglichkeiten

Luis Haußmann studiert im Bereich der Vermessung an der Hochschule für Technik in Stuttgart. Sein Praxissemester führte ihn in das Land der (un-)begrenzten Möglichkeiten. Genauer gesagt nach San Rafael, ca. 25 km nordwestlich von San Francisco.
Der DVW Baden-Württemberg e.V. unterstützte den lehrreichen Auslandsaufenthalt.

Bericht

Das Land der (un-)begrenzten Möglichkeiten

Luis Haußmann studiert im Bereich der Vermessung an der Hochschule für Technik in Stuttgart. Sein Praxissemester führte ihn in das Land der (un-)begrenzten Möglichkeiten. Genauer gesagt nach San Rafael, ca. 25 km nordwestlich von San Francisco. Bericht

Der DVW Baden-Württemberg e.V. unterstützte den lehrreichen Auslandsaufenthalt.

Gletscherschmelzvorgänge in den Stubaier Alpen

Die Klimaerwärmung ist nicht erst seit Fridays For Future ein aktuelles, brisantes Thema und Land auf und Land ab in aller Munde. Beispielsweise zählt einer der kältesten Orte unseres blauen Planeten, die Arktis, seit Jahrzehnten zu einer der sich am stärksten erwärmenden Regionen.
Dieser Trend lässt sich auch direkt vor unserer Haustür erkennen. So ist auch das „ewige Eis“ der Stubaier Alpen seit geraumer Zeit einem stetigen Wandel unterworfen. Die Abnahme der Eismassen der dortigen Gletscher sorgt dabei nicht nur Naturschützer und Alpinisten, sondern weckt auch das Interesse von Geodäten. Bericht

#netzwerkgeodaesiebw wird größer

Am 31. Januar 2020 durften 33 Auszubildende im Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung ihre Zeugnisse für die bestandene Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Vermessungstechnikerin / Vermessungstechniker im Empfang nehmen. Gute Leistungen in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb sind für die Auszubildenden Voraussetzungen, um ihre Abschlussprüfung vorzeitig ablegen zu dürfen. Sie starten nun ein halbes Jahr früher als der restliche Ausbildungsjahrgang in den Beruf oder beginnen ein Studium.

Nach kurzweiligen Grußworten vom stellvertretenden Präsidenten des LGL Robert Jakob und dem Verbände-Vertreter Günter Littau (abv) wurden den sichtlich stolzen Nachwuchsgeodätinnen und Nachwuchsgeodäten ihre Zeugnisse übergeben. Diesen feierlichen Rahmen im Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung nutzten die baden-württembergischen Geodäsieverbände, um den mit 200 € dotierten Verbändepreis an den Prüfungsbesten zu vergeben. Andreas Fischer vom Landkreis Emmendingen wurde für sein herausragendes Prüfungsergebnis gewürdigt.

Wir möchten an dieser Stelle allen „neuen“ Vermessungstechnikerinnen und Vermessungstechniker herzlich zu ihrem Abschluss gratulieren und wünschen allen einen guten Start in das Berufsleben. Die baden-württembergische "Geodäsie"-Familie begrüßt euch herzlich. Bericht

Vernetzungsabend an der HFT

Die Studierenden aus den Erst-, Zweit- und Drittsemestern des Studienganges „Vermessung und Geoinformatik“ der HFT Stuttgart nutzen die gesellige Atmosphäre des Vernetzungsabend zum gegenseitigen Austausch über das Studium. Bericht

B.Sc.-Abschluss an der Uni Stuttgart

Am 25. Oktober 2019 durften 10 Studierende ihre Urkunden für die bestandene Abschlussprüfung im Bachelor-Studiengang Geodäsie & Geoinformatik an der Universität Stuttgart in Empfang nehmen. Zu diesem feierlichen Anlass waren neben den Absolventinnen und Absolventen auch deren Angehörige eingeladen.
Nach der Eröffnung durch den Dekan der Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie, Prof. Dr.- Ing. habil. Volker Schwieger hielt Marco Limberger von der Robert Bosch GmbH einen Festvortrag. Im Anschluss erhielten die sichtlich stolzen Nachwuchsgeodätinnen und Nachwuchsgeodäten ihre Bachelornadeln von Studiendekan Prof. Dr.-Ing. Uwe Sörgel überreicht. Diesen feierlichen Rahmen im Internationalen Begegnungszentrum der Universität Stuttgart unterstützte der DVW Baden-Württemberg e.V. gerne mit einer finanziellen Spende.
Wir möchten an dieser Stelle allen „neuen“ Bachelor-Absolventinnen und Bachelor-Absolventen herzlich zu ihrem Abschluss gratulieren und wünschen allen einen guten Start in das weitere Berufsleben. Bericht

Auslandssemester am Politecnico di Milano

Janine Florath studiert am KIT in Karlsruhe Geodäsie und Geoinformtik im Maserstudiengang. Ein Auslandssemester verbrachte sie am Politecnico di Milanao und berichtet hier darüber. Der DVW Baden-Württemberg e.V. unterstützte den lehrreichen Auslandsaufenthalt.

Am Nullpunkt - Exkursion nach Amsterdam

Alles auf Null. Studierende des Studiengangs Vermessung & Geoinformatik der Hochschule für Technik in Stuttgart besuchten den Amsterdamer Pegel. Die Erlebnisse der Studienreise sind hier zusammengefasst.