3. Come Together „Netzwerk Geodäsie BW“

Die INTERGEO 2020 wird allen Geodätinnen und Geodäten wegen den speziellen Rahmenbedingungen in ganz besonderer Erinnerung bleiben.
Das 3. Come Together "Netzwerk Geodäsie BW" fand dabei am vergangenen "Messe-Dienstag" zum ersten Mal ebenfalls in virtueller Form statt. Bericht

3. Come Together „Netzwerk Geodäsie BW“ im Rahmen der digitalen INTERGEO 2020

Die INTERGEO 2020 wird allen Geodätinnen und Geodäten wegen den speziellen Rahmenbedingungen in ganz besonderer Erinnerung bleiben. Aufgrund der allseits bekannten Einschränkungen fand die wichtigste internationale Leitmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement zwischen dem 13.10. und 15.10.2020 nicht in Berlin, sondern virtuell in einem digitalen Format statt. In Expo und Conference wurde über die neuesten Innovationen in den sich permanent entwickelnden Anwendungswelten und die Zukunftstrends der GEO-Branche diskutiert. Ganz im Sinne des langjährigen Mottos „Wissen und Handeln für die Erde“ waren dies z.B. Entwicklungen und Anwendungen mit Drohnen, Smart City oder Projekte im digitalen Planen und Bauen (Building Information Modeling). Der DVW e.V. hat sich gemeinsam mit den 13 Landesvereinen mit einem eigenen digitalen „Stand“ beteiligt, der über die drei Messetage sehr gut angenommen wurde.

Der DVW Baden-Württemberg e.V. betreute diesen „Stand“ am „Messe-Dienstag“ zwischen 13:00 Uhr und 14:00 Uhr und veranstaltete in dieser Zeit das 3. Come Together „Netzwerk Geodäsie BW“ in virtueller Form. Ziel war es, wie auch in den Jahren zuvor, für die baden-württembergische Geodäsie-Community einen Anlaufpunkt zu schaffen und den Austausch der Geodätinnen und Geodäten aus dem „Ländle“ und darüber hinaus durch ein organisiertes Treffen zu fördern. Gut 20 Vertreterinnen und Vertretern aus bzw. von Wirtschaft, Wissenschaft, Institutionen, von Behörden und Verbänden mit Bezug zu Baden-Württemberg fanden sich mit ihrer Webcam und Mikrofon ein, um dieses Angebot anzunehmen - leider ohne die mittlerweile traditionelle Butterbrezel genießen zu können. Nach einem kurzen Eröffnungsimpuls des stellvertretenden Vorsitzenden Markus Muhler entwickelte sich eine interessante Gesprächsrunde zu den aktuellen Themen rund um den Landesverein.

Netzwerk Geodäsie 2020Netzwerk Geodäsie BW

Die Resonanz auf die kurzfristig geplante Veranstaltung in ungewohntem Format war sehr fruchtbar. Der DVW Baden-Württemberg e.V. freut sich riesig, dass die baden-württembergische Geodäsie-Community auch in so bewegten Zeiten so eng zusammensteht. Wir hoffen, dass wir das 4. Come Together „Netzwerk Geodäsie BW“ kommendes Jahr bei der INTERGEO 2021 in Hannover wieder im gewohnten Format als Chance zum geselligen Verweilen, Netzwerken und Austauschen anbieten können.

 

Markus Muhler, stellvertretender Vorsitzender

Bilder: © pixabay; DVW Baden-Württemberg e.V.

Nein