Aktionswoche Geodäsie 2020

 2020 ist ein besonderes Jahr, dessen Auswirkungen in alle Bereich der Gesellschaft zu spüren sind. Aufgrund der vielfältigen und wichtigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wurden Seitens der Schulen alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen bis zum Ende des Schuljahres abgesagt. Geplante und heiß begehrte Aktivitäten, darunter auch die zentrale Veranstaltung in Freiburg, mussten leider entfallen. Die Aktionswoche Geodäsie 2020 kann aber dennoch auf interessante öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen zurückblicken. Bericht

2020 ist ein besonderes Jahr, dessen Auswirkungen in alle Bereiche der Gesellschaft zu spüren sind. Aufgrund der vielfältigen und wichtigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wurden seitens der Schulen alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen bis zum Ende des Schuljahres abgesagt. Geplante und heiß begehrte Aktivitäten, darunter auch die zentrale Veranstaltung in Freiburg, mussten leider entfallen. Die Aktionswoche Geodäsie 2020 kann daher nur auf wenige öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen zurückblicken.

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen war es das Anliegen der Organisatoren, einzelne konkrete Angebote für Interessierte zur Verfügung zu stellen und Konzepte zu künftigen Entwicklungen der Aktionswoche zu erstellen. Mit der SommerferienChallenge wurde ein erstes Projekt gestartet. Pünktlich zur Aktionswoche Geodäsie 2020 und bis zum Ende der baden-württembergischen Sommerferien sollen alle Geocaches der Aktionswoche gefunden und online „geloggt" werden. Ferienspaß mit geodätischen Aspekten für Groß und Klein. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden attraktive Preise ausgelost.

Ein weiteres Ziel wird die Erweiterung der Reihe der Geocaches in Baden-Württemberg sein, die im Zusammenhang mit der Aktionswoche Geodäsie veröffentlicht wurden. Alle aktiven Geocacherinnen und Geocacher sind aufgerufen, sich in die Gestaltung einzubringen. Einige Rückmeldungen liegen bereits vor. Die Ideen und Vorschläge werden nun konkretisiert und alle Geodätinnen und Geodäten können sich auf weitere Geocaches der Aktionswoche Geodäsie freuen.

Ein zusätzliches schönes Projekt ist die Einführung eines Maskottchens als neue Symbolfigur für die Aktionswoche Geodäsie. Neben dem bereits feststehenden Design wird es wichtig sein, einen repräsentativen Namen Maskottchen – natürlich mit geodätischem Bezug – zu finden. Ein Aufruf hierzu wurde bereits breit gestreut und die ersten kreativen Vorschläge haben die Organisatoren erreicht. Wenn Sie eine gute Idee für den Namen haben, so teilen sie diesen doch den Organisatoren mit. Wie das Maskottchen getauft wird, erfahren Sie auf der Homepage der Aktionswoche Geodäsie.

AKtionswoche 2020

 2020 war die Aktionswoche Geodäsie insbesondere auf den Kanälen der sozialen Medien präsent. Aber auch die Informationen auf unserer Homepage wurden erweitert. Für die Platinpartner der Aktionswoche Geodäsie wurde ein Steckbrief erstellt, der durch Aufruf des jeweiligen Partnerlogos eingesehen werden kann. Weiterhin haben wir die Rubrik „Dies & Das" eingeführt. Hier werden Materialien und Publikationen rund um Themen mit geodätischem Bezug veröffentlicht. Schauen Sie doch mal vorbei: www.aktionswoche-geodaesie-bw.de

Die aktive Werbung für den Berufsnachwuchs ist uns ein wertvolles Anliegen. Daher werden wir vom 15. bis 23. Juli 2021 wieder die Vielfalt der Geodäsie präsentieren. Engagierte Geodätinnen und Geodäten gewähren dann wieder mit spannenden und spektakulären Aktionen und Interaktionen Einblicke in das geodätische Berufsfeld.
Bericht 

 

Kathleen Kraus, Leiterin der Geschäftsstelle der Aktionswoche Geodäsie

Bilder: © Aktionswoche Geodäsie

Nein