INTERGEO GENERATIONEN-NETZWERK

Am Stand der KonGeoS e.V. (Halle 2, Stand B02.028) auf der EXPO der INTERGEO wird am 19.10.2022 um 17:00 Uhr der 1. Treffpunkt INTERGEO GENERATIONEN-NETZWERK stattfinden.

Ziel dieser neuen Veranstaltung ist es, eine Plattform zum generationen- und fachübergreifenden Austausch zu schaffen. Hierzu laden wir alle Geodätinnen und Geodäten, egal welchen Alters und Fachrichtung, herzlich ein. Wir würden uns freuen mit Ihnen, den Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft, von Behörden und Verbänden, ins Gespräch zu kommen.

Um die Veranstaltung planen zu können, bitten wir um Anmeldung über: https://eveeno.com/treffpunktintergeo

Abraham-Fecht-Medaille für Prof. Dr. Hardy Lehmkühler

Bei der virtuellen Mitgliederversammlung des DVW Baden-Württemberg e.V. im Jahr 2021 wurden die Vorstandspositionen Vorsitzender und Schriftleitung neu besetzt. Die Neubesetzung von Funktionen bedingt zwangsläufig das Ausscheiden bisheriger Funktionsträger. Mit Prof. Dr. Hardy Lehmkühler durften wir einen im DVW Baden-Württemberg e.V. sehr engagierten und verdienten Kollegen aus dem Kreis des Vorstandes des DVW Baden-Württemberg e.V. verabschieden.

5. Come Together „Netzwerk Geodäsie BW“

Zwischen 18.10. und 20.10.2022 findet mit der INTERGEO die wichtigste internationale Leitmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement in Essen bzw. im virtuellen Raum statt. Der DVW e.V. beteiligt sich gemeinsam mit den 13 Landesvereinen mit einem eigenen hybriden Stand. Der DVW Baden-Württemberg e.V. wird an diesem Messestand sowohl vor Ort als auch im virtuellen Raum präsent sein. Wir laden Sie in diesem Rahmen herzlich ein zum:

5. Come-Together „Netzwerk Geodäsie BW“

Mittwoch, 19.10.2022 11:00 Uhr
Halle 2 - Stand C2.014 bzw. in der virtuellen EXPO

Wie in den vergangenen Jahren soll das Treffen Anlaufpunkt für die baden-württembergische „Geodäsie-Community“ sein. Nach einem kurzen Eröffnungsimpuls bietet sich den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und bestehende Netzwerke zu pflegen bzw. auszubauen. Wir würden uns freuen, mit Ihnen – den Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, von Behörden und Verbänden aus Baden-Württemberg – ins Gespräch zu kommen.

Um die Veranstaltung geeignet vorbereiten zu können, bitten wir um Anmeldung über folgenden Link.

Harbert-Preises an Jonathan Hiller

Seit vielen Jahren ehrt der DVW Baden-Württemberg e.V. besondere Prüfungsleistungen in den verschiedenen Abschluss- bzw. Laufbahnprüfungen. So werden u.a. die besten Absolventinnen und Absolventen der Bachelor- und Masterstudiengängen jährlich auf Vorschlag der jeweiligen Universitäten bzw. Hochschulen für ihre besonderen Leistungen mit dem Harbert-Buchpreis und einer zweijährigen kostenlosen Mitgliedschaft gewürdigt.

Auslandssemester an der UACEG Sofia

Michael Sproll und Adrian Weng studieren an der Hochschule für Technik (HFT) Stuttgart Vermessung und Geoinformatik. In Ihrem letzten Bachelorsemester haben sie sich für ein Auslandssemester an der University of Architecture, Civil Engeneering and Geodesy (UACEG) Sofia entschieden.

Geodäsie im Wandel der Zeit – aktuelle und künftige Aufgabenstellungen

Die Geodäsieverbände in Baden-Württemberg abv, BDB, BDVI, DVW, DGfK, VDV und Ingenieurkammer BW veranstalten gemeinsam das Online-Seminar

Geodäsie im Wandel der Zeit - aktuelle und künftige Aufgabenstellungen

am 08. November 2022

13:00 bis 17:15 Uhr

Weitere Informationen finden Sie im zugehörigen Flyer.

Um die Veranstaltung zweckmäßig vorbereiten zu können, bitten wir um Anmeldung über

www.eveeno.com/seminar2022

Anmeldeschluss ist der 2. November 2022.

 

 

DVW-Seminar „Das vereinfachte Flurbereinigungsverfahren als Landentwicklungsverfahren – Möglichkeiten und Grenzen“

Am 25. Juli 2022 fand nach mehrmaligem, coronabedingtem Verschieben das DVW-Seminar „Das vereinfachte Flurbereinigungsverfahren als Landentwicklungsverfahren – Möglichkeiten und Grenzen“ als gemeinsame Veranstaltung des DVW-Arbeitskreis 5 „Landmanagement“ und der DVW-Landesvereine Bayern und Baden-Württemberg in Würzburg statt. Den rund 70 Teilnehmenden wurde ein vielschichtiges und spannendes Programm mit Vorträgen zu den Anordnungsvoraussetzungen und den Zielstellungen des Landentwicklungsverfahrens sowie zu aktuellen Rechtsfragen geboten. Anhand von vier Praxisbeispielen wurde aufgezeigt, wie Landentwicklungsverfahren erfolgreich eingeleitet und durchgeführt werden können.

Exkursion "Flurneuordnung Heddesbach (Häslich)"

Am 27. Juli 2022 widmete sich die Bezirksgruppe Rhein-Neckar bei Ihrer Exkursion einem geodätischen Kernthema, der Flurneuordnung. Im Fokus des gemeinsamen Besuchs des Verfahrens Heddesbach (Häslich) stand die Begutachtung der gerade in der Durchführung befindlichen Baumaßnahmen und der zugehörigen landschaftspflegerischen Ausgleichsmaßnahmen.

Verleihung des BDB-Förderpreises 2022

Unter mehreren Bewerbern hat sich im diesjährigen Abschlussjahrgang der Bachelorstudierenden aus dem Wintersemester 2021/22 der HfT Stuttgart Frau Carina Krämer durchgesetzt und den BDB-Förderpreis erhalten.

Lehrbeauftragtensitzung ASV Kurs des abv Baden-Württemberg

Mit großer Vorfreude auf die endlich wieder mögliche Lehrbeauftragtensitzung in Präsenz des abv Baden-Württemberg, haben die Referatsleiterin Ausbildung Frau Dagmar Werner und Ihre Kollegin Frau Vera Rebmann am Freitag, den 03.06.22, die Lehrbeauftragen der ASV Kurse (Ausbildungs Seminar Vermessung) nach Stuttgart eingeladen.

Fachtagung des DVW Baden-Württemberg e.V. 2022

Nachdem die Fachtagung des DVW Baden-Württemberg e.V. im vergangenen Jahr auf Grund der bekannten Einschränkungen zum ersten Mal im virtuellen Format durchgeführt wurde, fand die diesjährige Veranstaltung wieder in ihrem gewohnten Format in Präsenz statt. Rund 100 gespannte Teilnehmende fanden sich am 18. Mai 2022 im Stadthaus in Ulm, im Schatten des höchsten Kirchturms der Welt, ein.

Ehrenmitgliedschaft für Gerd Holzwarth

Im Zuge der ordentlichen Mitgliederversammlung des DVW Baden-Württemberg am 18. Mai 2022 in Ulm wurde dem ehemaligen Vorsitzenden des Landesvereins Gerd Holzwarth für seine herausragenden Verdienste die Ehrenmitgliedschaft des Landesvereins verliehen.

 

Besuch der S21-Baustelle

Die BDB-Bezirksgruppe Neckar-Alb organisierte am 21. März 2022 im Rahmen der verbändeübergreifenden Kooperation zusammen mit der DVW-Bezirksgruppe Tübingen eine gemeinsame Exkursion zur Stuttgart-21-Baustelle.

DVW Nachwuchsforum goes FIG

Das auf dem letztjährigen DVW-Nachwuchsforum „Wie entsteht Berufsethik? – Ein empirischer Antwortversuch“ basierende Abstract „Training of ethical competencies in BSc degree programs - A digital, multi-perspective, and student-centered approach“ von Michael Mayer, Monika Przybilla, Bettina Kamm, Susanne Krüger und Jan Rabold wurde zur Vorstellung beim FIG Congress 2022 (11. – 15. September 2022) in Warschau angenommen.

Inhaltlich befasst sich das Abstract mit dem digitalen Lehr- und Lernkonzept hinter dem DVW-Nachwuchsforum. Ein spezieller Fokus wird auf die fruchtbare Kooperation zwischen dem Karlsruher Institut für Technologie und dem DVW gesetzt, welcher den Studierenden direkt zum Beginn des Studiums den Kontakt zu Fachleuten aus der Geodäsie ermöglicht. Dies wiederum hilft den Studierenden bei der Schärfung ihres fachlichen Profils, bei dem Aufbau eines beruflichen Netzwerks – insbesondere zu jungen Geodätinnen und Geodäten – und erhöht die Motivation in der anspruchsvollen Anfangsphase des Studiums.

Verbändepreis 2022

Die Geodäsie-Verbände des Landes Baden-Württemberg vergeben für besondere Prüfungsleistungen einen mit 200 € dotierten Verbändepreis. Für die Absolventinnen und Absolventen des Abschlussjahrganges 2022 mit um ein halbes Jahr verkürzter Ausbildung geht der diesjährige Preis an Nico Straub aus Löffingen.

Story Map - "Von Gestern ins Heute nach Morgen"

„Vom Gestern ins Heute nach Morgen“ ist der Titel der Story Map, die durch einen multimedialen Mix aus kurzen Texten, interaktiven Karten, 3D-Anwendungen, Videos und Grafiken das Spektrum der Geoinformation und Geodäsie erlebbar macht. Die Geoinformationsbranche präsentiert sich dabei mit ihrer gesamten Vielfalt. Dabei werden die Themen Technologien, Digitalisierung, „Appifizierung“, BIM, Augmented Reality, digitale Zwillinge, Messen und Veranstaltungen, Literatur und Medien, Persönlichkeiten, Bauwerke und Ausbildung durchlaufen.

Ergänzend zu der Story Map werden in losen monatlichen Abständen einfach zu bedienende Web-Anwendungen präsentiert, die die Vielfalt und Nutzungsmöglichkeiten von Geoinformationen aufzeigen. Hierbei werden auch aktuelle Themen aufgegriffen, wie z.B. die Verwendung von Geodaten in der Vorsorge zu Hochwasser, die Einhaltung von Hilfsfristen von Notärzten oder der Vergleich von Informationsprodukten wie Aktualität versus Auflösung.

Weitere Informationen zur Story Map und den Web-Anwendungen finden Sie unter https://dvw.de/apps.

Mitgliederversammlung tagte in Coburg

Der DVW e.V. – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement hielt anlässlich seines 150-jährigen Jubiläums seine Mitgliederversammlung am 25. und 26. März 2022 in Coburg ab und kehrte somit zu seinem Gründungsort zurück. Am 16. Dezember 1871 wurde der Deutsche Geometer-Verein als Rechtsvorgänger des heutigen DVW e.V. in Coburg in der Goldenen Traube gegründet und ist damit der älteste und mit 7.000 Mitgliedern der größte nationale Fachverband für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement.

Bericht

#netzwerkgeodaesiebw – 10. Verbändegespräch in Baden-Württemberg

Seit vielen Jahren ist es gute Tradition, dass sich die baden-württembergischen Geodäsie-Verbände einmal im Jahr in einem gemeinsamen Termin abstimmen. In vertrauensvoller Atmosphäre tauschten sich am 16. März die Vertreterinnen und Vertreter von abv, BDB/VDV, BDVI, DGfK, DVW und Ingenieurkammer über die Aktivitäten der einzelnen Verbände und die gemeinsamen Projekte aus.