Fachtagung und Mitgliederversammlung 2020

Der neue Termin für die Fachtagung und ordentliche Mitgliederversammlung 2020 des DVW Baden-Württemberg e.V. ist der Donnerstag, 05. November 2020. Die Veranstaltung findet im ETAGE Tagungscenter (1. OG) an der Messe Freiburg statt. Die Einladung und das spannende Programm der Fachtagung finden Sie hier.

Um die Veranstaltung zweckmäßig vorbereiten zu können, wird um erneute Anmeldung über https://eveeno.com/MV2020 gebeten.

 

 

Baustellenbesichtigung L 1250

Am 04.03.2020 besuchte die DVW Bezirksgruppe Rems-Fils die Baustelle der L 1250 bei Wendlingen. Im Zuge der Baumaßnahmen des Bahnprojekts Stuttgart - Ulm wird hier die Landesstraße zwischen Wendlingen und Oberboihingen verlegt. Bericht

70 Jahre Mitgliedschaft im DVW e.V.

Im Jahr 1949, noch als Student, trat Herr Dr. Hans Eilfort, Jahrgang 1926, dem DVW e.V. bei. Geworben hatte damals Professor Robert Finsterwalder in seinen Vorlesungen an der Leibniz Universität Hannover.
Nach dem Studium und Referendariat in Niedersachsen zog es Herrn Dr. Eilfort nach Baden-Württemberg zur Flurbereinigungsverwaltung. In diesem Zusammenhang erhielt er die Möglichkeit als Assistent an der Universität Stuttgart zu arbeiten und letztendlich auch zu promovieren.
Im wohlverdienten Ruhestand hält sich Herr Dr. Eilfort immernoch stets auf dem Laufenden über die aktuellen Belange der Flurneuordnung und Vermessung. So auch im sehr anregenden Gespräch bei der Übergabe der Ehrenurkunde für 70 Jahre Mitgliedschaft im DVW e.V. durch seine Nach-Nach-Nach-Nach-Nachfolgerin im Rottweiler Amt, Frau Silvia Helmstädter. Bericht

 

191. DVW-Seminar

Am 30. November 2020 veranstaltet der DVW-Arbeitskreis 5 »Landmanagement« gemeinsam mit dem DVW Bayern e. V. und dem DVW Baden-Württemberg e.V. das 191. DVW-Seminar zum Thema "Das vereinfachte Flurbereinigungsverfahren als Landentwicklungsverfahren – Möglichkeiten und Grenzen" in Würzburg.
Das Seminar vermittelt einen vertieften Einblick in die Anordnungsvoraussetzungen, Möglichkeiten und Grenzen von Landentwicklungsverfahren nach § 86 FlurbG. Dazu werden aktuelle Rechtsfragen erörtert und an Praxisbeispielen diskutiert. Zugleich wird an Hand der Verfahrensbeispiele aufgezeigt, wie Landentwicklungsverfahren erfolgreich eingeleitet und durchgeführt werden können. Flyer

Die Anmeldung erfolgt über https://eveeno.com/Landentwicklung_BY_2020

Gletscherschmelzvorgänge in den Stubaier Alpen

Die Klimaerwärmung ist nicht erst seit Fridays For Future ein aktuelles, brisantes Thema und Land auf und Land ab in aller Munde. Beispielsweise zählt einer der kältesten Orte unseres blauen Planeten, die Arktis, seit Jahrzehnten zu einer der sich am stärksten erwärmenden Regionen.
Dieser Trend lässt sich auch direkt vor unserer Haustür erkennen. So ist auch das „ewige Eis“ der Stubaier Alpen seit geraumer Zeit einem stetigen Wandel unterworfen. Die Abnahme der Eismassen der dortigen Gletscher sorgt dabei nicht nur Naturschützer und Alpinisten, sondern weckt auch das Interesse von Geodäten. Bericht

#netzwerkgeodaesiebw wird größer

Am 31. Januar 2020 durften 33 Auszubildende im Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung ihre Zeugnisse für die bestandene Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Vermessungstechnikerin / Vermessungstechniker im Empfang nehmen. Gute Leistungen in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb sind für die Auszubildenden Voraussetzungen, um ihre Abschlussprüfung vorzeitig ablegen zu dürfen. Sie starten nun ein halbes Jahr früher als der restliche Ausbildungsjahrgang in den Beruf oder beginnen ein Studium.

Nach kurzweiligen Grußworten vom stellvertretenden Präsidenten des LGL Robert Jakob und dem Verbände-Vertreter Günter Littau (abv) wurden den sichtlich stolzen Nachwuchsgeodätinnen und Nachwuchsgeodäten ihre Zeugnisse übergeben. Diesen feierlichen Rahmen im Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung nutzten die baden-württembergischen Geodäsieverbände, um den mit 200 € dotierten Verbändepreis an den Prüfungsbesten zu vergeben. Andreas Fischer vom Landkreis Emmendingen wurde für sein herausragendes Prüfungsergebnis gewürdigt.

Wir möchten an dieser Stelle allen „neuen“ Vermessungstechnikerinnen und Vermessungstechniker herzlich zu ihrem Abschluss gratulieren und wünschen allen einen guten Start in das Berufsleben. Die baden-württembergische "Geodäsie"-Familie begrüßt euch herzlich. Bericht

GeoScienceSlam an der HFT

Der für den 19. März 2020 geplante 1. GeoScienceSlam muss leider verschoben werden. Wir werden zu gegebener Zeit informieren.

Demnächst veranstalten die baden-württembergischen Geodäsie-Verbände gemeinsam mit der HFT Stuttgart ab 18:00 Uhr den 1. GeoScienceSlam. An diesem Abend wird der Austausch zwischen Studierenden und Arbeitgeber bzw. Berufstätigen sowie die Vielseitigkeit der Geodäsie im Vordergrund stehen. In lockerer Atmosphäre werden mehrere Studierende die Ergebnisse ihrer Abschlussarbeiten und zwei Arbeitgeber Aufgaben und Herausforderungen aus ihrem Berufsleben im modernen Pecha Kucha präsentieren. Um den kulinarischen Rahmen der Veranstaltung wird sich die Fachschaft VIM der HFT Stuttgart kümmern. Die Arbeitgeber sollen unabhängig von den Präsentationen auf der "Bühne" die Möglichkeiten erhalten, ihre Firmen und Projekte im Dialog mit interessierten Studierenden vorzustellen. Sie können so wertvolle Kontakte zu qualifizierten Nachwuchskräften knüpfen.

Nachwuchs-Kolloquium „Success Stories Geodäsie“

Der DVW Baden-Württemberg e.V. veranstaltete am 23.01.2020 im Rahmen des geodätischen Kolloquiums an der Universität Stuttgart das vierte Nachwuchs-Kolloquium "Success-Stories Geodäsie". Matthias Gaube (duwe 3d), Julia Aichinger (Ingenieurbüro Aichinger) und Matthias Schmidt (Porsche AG) präsentierten den Zuhörern jeweils ihre ganz persönliche Success-Story. Bericht

#dvwbw #netzwerkgeodaesiebw #aktivebezirksgruppen #vermessung #surveyor #gutbesservermesser #sagniemalsniezurgeodaesie #eslohntsich #surveying #landsurvey #unistuttgart

Mitgliederkampagne #NetzwerkDVW - Mein Netzwerk. Meine Chance. Mein Verein.

„Welche Vorteile habe ich durch eine Mitgliedschaft im DVW?“.

Eine Frage, die nicht selten von „Noch-nicht-DVW-Mitgliedern“ gestellt wird. Eine Frage, auf die das geneigte Mitglied sicher eine Vielzahl von guten Beispielen geben könnte, deren konkrete Beantwortung jedoch mitunter gleichsam schwierig erscheint. Sind es die Vergünstigungen bei Seminaren oder beim Eintritt in die INTERGEO? Sind es die vielfältig effektiven Förderungen des Berufsnachwuchses, die ich mit meiner Mitgliedschaft im DVW unterstütze? Oder ist es der regelmäßige Erhalt der renommierten Fachzeitschrift zfv, der mir besonders wichtig ist? Jedes Mitglied mag andere Schwerpunkte haben und demnach unterschiedlich auf diese Frage antworten.

Weitere Antworten und Informationen zur Kampagene # NetzwerkDVW finden Sie hier.

Modernisiert, aktualisiert, benutzerfreundlicher

DVW-Homepage www.dvw.de fit für die Zukunft!

Die 20er Jahre sollen bekanntlich das Jahrzehnt der Veränderungen sein. Der DVW beginnt diese Dekade deshalb mit einer umfassenden digitalen Charmeoffensive: Die Webseiten des DVW e.V. sowie aller 13 DVW-Landesvereine und der 7 Arbeitskreise erstrahlen seit dem 1. Februar in neuem Glanz.

Heidelberger 3D-Stadtmodell

Die Bezirksgruppe Rhein-Neckar startete ins neue Jahrzehnt mit einem Fachvortrag zum 3D-Stadtmodell Heidelberg. Im Anschluss fand die Mitgliederversammlung statt. Bericht

Geoinformationen in Kommunen

Am 29.11.2019 erfuhr die Bezirksgruppe Breisgau-Ortenau einiges Interessantes zum „Einsatz von Geoinformationen in Kommunen am Beispiel der Stadt Offenburg“ Anschließend fand die Mitgliederversammlung der Bezirksgruppe statt. Bericht

Vernetzungsabend an der HFT

Die Studierenden aus den Erst-, Zweit- und Drittsemestern des Studienganges „Vermessung und Geoinformatik“ der HFT Stuttgart nutzen die gesellige Atmosphäre des Vernetzungsabend zum gegenseitigen Austausch über das Studium. Bericht

Klausurtagung der Fachschaft Geodäsie und Geoinformatik

ie Fachschaft Geodäsie und Geoinformatik des KITs führte im November eine Klausurtagung mit Kommunikations-Workshop durch. Eine aktive und kreative Fachschaft - die von engagierten Studierenden mit Herzblut und Leidenschaft geführt wird - ist für eine Hochschule von unschätzbarem Wert. Bericht

Besuch der Stuttgarter Börse

Die Stuttgarter Börse ist eine von sieben Börsen, an denen Wertpapierhandel betrieben wird. Wie dieser im Einzelnen funktioniert, haben die Gäste am 27.11.2019 erfahren. Bericht

Rätsel im DVW-Mitteilungsheft

Die Schriftstellerinnen Cornelia Funke und Sybille Hein schreiben in Ihrem Buch Die Glücksfee:
„Es gibt auf der ganzen Welt dreitausenddreihundertdreiunddreißig Glücksfeen. So ungefähr.“

Bei der Ziehung der aktuellen Gewinner des Preisrätsels (Mitteilungsheft 2/2019) waren davon sechs anwesend. Das Lokale Organisationsteam der INTERGEO Stuttgart 2019 zog als letzte „Amtshandlung“ die Namen der glücklichen Gewinner, die sich nun über eine DVW-Tasse „Edition 2019“ freuen.
Die richtige Lösung des Gewinnspiels lautete: Egbert Theodor Harbert.
Die Gewinner wurden benachrichtigt.Bericht

Werde Mitglied beim DVW Baden-Württemberg e.V. und du kannst in Zukunft auch an den Rätseln teilnehmen. Den Mitgliedsantrag gibt es hier.